Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Vertröstung’

„Ich kann dir nichts versprechen.“ Fünf Worte, die für mich die Welt bedeuteten.

Ausgesprochen von einem Kollegen als Antwort auf eine Bitte, wäre mir sofort klar, dass ich mich gleich selbst um das Gebetene kümmern kann. Eine Vertröstung mit vorprogrammiertem Nein.

Ausgesprochen von IHM, waren diese Worte all meine Hoffnung, all das, an was ich mich noch klammerte.

Sah ich ihm beim Aussprechen des verfluchten „Ich kann dir nichts versprechen.“ in die Augen, schaltete der letzte Funken Verstand in mir noch endgültig den Betrieb ab.

Ich war verloren in Worten, die die größte Vertröstung der Welt bedeuten können – aber doch nicht mussten, einfach nicht durften, wenn ER sie mit seinen Lippen und Augen formulierte…

Heute, ein paar Monate später, blicke ich zurück auf eine junge Frau, die ich am liebsten an den Schultern packen und rütteln würde, rütteln bis dieser letzte Funken aus ihr hinausfällt.

Warum lassen wir uns nur immer wieder so vertrösten? Warum wollen wir nicht einsehen, wann wir ihn verloren haben?

Werbeanzeigen

Read Full Post »